Was wird gefördert: „Gefördert werden neu installierte Pellet- und Hackgutzentralheizungsgeräte, die einen oder mehrere bestehende fossile Kessel oder elektrische Nacht- oder Direktspeicheröfen ersetzen, sowie Pelletkaminöfen, wenn dadurch der Einsatz fossiler Brennstoffe reduziert wird. Eine Förderung ist ebenfalls möglich, wenn eine mit Holz befeuerte Heizung, die mindestens 15 Jahre alt ist (Baujahr vor dem Jahr 2001), gegen Pellet- und Hackgutzentralheizungsgeräte getauscht oder der Brennstoffverbrauch der 15 Jahre alten Holzheizung durch die Errichtung eines Pelletkaminofens reduziert wird.“
Wie hoch ist die Förderung:
2.000 € wenn ein bestehender Kessel für fossile Brennstoffe (z.B. Gas, Öl) durch einen Pellets-/Hackgut-Zentralheizungskessel ersetzt wird.
800 € wenn ein alter Holzkessel (Baujahr vor 2001)  durch einen Pellets-/Hackgut-Zentralheizungskessel ersetzt wird.
500 € Förderungspauschale für Pelletkaminöfen.
Zeitraum: 24.02.2015 – 30.11.2015
Weitere Informationen: Klimafonds